Portrait
des Hauptstädters


Zur Führung Kreuzberg    Zur Startseite und Übersicht... unbedingt reinschauen!Tipps für Ihren BerlinbesuchIhr Stadtführer Stephan Bachmann    Zu Führung Reichstag


Der Himmel über Berlin


"Ja, ich will!" antwortete ich meinen Freunden im Jahr 2006 auf die Frage, ob ich Stadtführer in Berlin werden wolle. Das war keineswegs so selbstverständlich wie es klingt, denn ich bin kein Historiker - im Gegenteil - ich habe in der Schule das Fach "Geschichte" nur unter Qualen absolviert.

Ich erinnere mich genau an meine ersten Tage in Berlin. Es war Herbst im Jahr 1997. Ich stand staunend vor dem Brandenburger Tor, entdeckte die Reste der Berliner Mauer und schaute mit offenen Augen in die Gesichter der Menschen dieser Stadt. Mein Herz sagte:  Hier bist Du zu Hause - liebe Eltern, verzeiht mir!

Stephan BachmannSpannend waren die ersten Jahre u.a. als Markenbotschafter für ein bekanntes Champagner-Haus, in der Öffentlichkeitsarbeit für ein Luftschiff-Unternehmen (haben Sie einst von CargoLifter gehört?) und eine Zeit lang selbständig als Graphik-Designer. Ich wusste also, ich bin kreativ, nicht auf den Mund gefallen und begeisterungsfähig. Aber ein konkretes Ziel hatte ich nicht.

Und wie bin ich nun Stadtführer geworden?
Nachdem mich meine Freunde dazu angeregt hatten, begann ich in einer unbeschreiblichen Geschwindigkeit und großem Enthusiasmus Bücher zu verschlingen, Dokumentationen zu sehen, Museen zu besuchen und die Geschichte dieser Stadt lebendig werden zu lassen.


Was für eine Stadt! Je tiefer ich in die Geschichte einstieg und je mehr ich von ihr lernte, desto größer wurde meine Faszination. Allein die letzten 100 Jahre Berlins lassen sich mit keiner anderen Stadt der Welt vergleichen.

» Berlin war zur Gründerzeit die Residenz der deutschen Kaiser und das industrielle Zentrum der Nation,
» sie war Hauptstadt der Weimarer Republik,
» sie war im dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte das Machtzentrum Hitlers,
» sie wurde 28 Jahre lang durch eine tödliche Mauer geteilt,
» in ihr standen sich die beiden gegensätzlichsten politischen Systeme, Kommunismus und Kapitalismus, direkt
   gegenüber

» und schließlich ist sie das Symbol der Wiedervereinigung unseres Landes.

Berlin erfindet sich immer wieder neu.
Die Vergangenheit ist zwar allgegenwärtig - jedes Haus, jede Straße und jeder Stein erzählt davon - aber der Mut und die Weltoffenheit der Bewohner sind Reichtümer dieser Stadt, die ihr den Weg in die Zukunft bereiten. Berlin zieht die Menschen von überall magisch an und sie offenbart ihr Potential jedem, der sich dem Hier und Jetzt stellt. Nichts ist für die Ewigkeit und das Leben selbst ist der Beweis.

"Berlin ist eine Stadt, verdammt dazu, immerfort zu werden, niemals zu sein."  ( Karl Scheffler, Publizist, anno 1910)

Willkommen in der alten, neuen Hauptstadt.

"Ja, ich will" sagte ich meinen Freunden, als Sie mich 2006 fragten, ob ich nicht Lust hätte, Stadtführungen in Berlin zu machen. Ich bin ihnen sehr dankbar dafür, denn ich konnte mir nichts Schöneres vorstellen, als von der Stadt zu erzählen, die ich liebe.

Seit 1997 lebe ich in Berlin - zuerst in Schöneberg und seit 1999 in Kreuzberg. Ich bin also kein gebürtiger Berliner. Aber wenn Sie in Berlin leben, stellen Sie sehr schnell fest, dass eigentlich alle irgendwie irgendwann zugezogen sind. Die einen schon vor ein paar hundert Jahren, die anderen vielleicht zur Gründerzeit im Kaiserreich und eben viele erst in den letzten Jahrzehnten. Wir sind zur Zeit 3,3 Millionen.

Geboren wurde ich am 21. Juli 1969 in Bad Wildungen im Kreis Waldeck (Nordhessen). Sagt Ihnen dieses Datum etwas? Als meine Mutter in den Wehen lag, saß mein Vater vor dem Fernseher und schaute sich die Mondlandung an. Sie hat ihm das verziehen. Meine Landung auf der Erde gelang ebenfalls reibungslos. Aufgewachsen bin ich in Kassel in Nordhessen.

Von April 2007 bis Oktober 2015 war ich selbständiger und hauptberuflicher Stadtführer unter dem Namen » DER HAUPTSTÄDTER « und habe mit ganzer Kraft und großer Liebe zu Berlin Tausende Menschen in das deutsche Parlament und in Kreuzberg begleitet.

Ab 2016 beginnt ein neuer Lebensabschnitt.


Impressionen   Impressionen   Impressionen   DER HAUPTSTÄDTER in seinem Element ;-)

An dieser Stelle möchte ich gerne Danke sagen:

Meinen Gästen, die mir in den vergangenen acht Jahren Ihr Vertrauen geschenkt haben und mir das Gefühl gaben, dass ich meine Aufgabe gut gemacht habe. Wenn ich mein Gästebuch anschaue, bin ich sehr glücklich!

Meiner Familie - meinen Eltern und meiner Schwester, weil Sie mir in guten wie in schwierigen Zeiten immer beiseite standen. Eure Liebe spüre ich jeden Tag und dafür danke ich Euch sehr.

Stephan Bachmann   DER HAUPTSTÄDTER



Impressum:  DER HAUPTSTÄDTER Stephan Bachmann, Großbeerenstr. 71, 10963 Berlin     Email: derhauptstaedter@web.de